Psychotherapie

Eine Therapie könnte für Sie in Frage kommen, wenn Sie …

  • für persönliche Fragestellungen und Themen eine professionelle Begleitung wünschen.

  • sich mit Ihrem Werdegang befassen möchten.

  • unter Verstimmungszuständen leiden, erschöpft sind oder ein seelisches Tief haben.

  • an psychosomatischen Beschwerden leiden, z.B. Kopfschmerzen, die sich nicht erklären lassen.

  • sich mit Ängsten plagen und keinen Umgang damit finden.

  • Unterstützung in einer neuen Lebenssituation brauchen (zum Beispiel nach einer Trennung, einem Jobverlust etc.)

Ziele einer Psychotherapie:

  • Abbau des Leidensdruckes und Verbesserung der Symptomatik

  • Verbesserung der persönlichen Lebensqualität

  • Förderung der Kommunikationsfähigkeit und der Autonomie

  • Prozessorientiert sein: Nicht in bestimmten Erlebensmustern und Denkstrukturen verharren, sondern sich neuen Erfahrungen öffnen und sich weiterentwickeln, Konfliktlösungen finden

Lehrerinnnen- und Lehrerberatung

Sie könnten angesprochen sein, beispielsweise …

  • bei persönlichen und beruflichen Krisen und Neuorientierungen, wenn Sie eine Standortbestimmung wünschen.

  • in unterschiedlichen Phasen der Berufstätigkeit, wenn Sie Reflexion und neue Impulse brauchen.

  • wenn der Schulalltag für Sie zunehmend zur Belastung oder Burnout-Prophylaxe ein Thema wird.

Jugend- und Lernberatung

Du könntest angesprochen sein, wenn du ...

  • bei schulischen oder persönlichen Problemen mit deinem Latein am Ende bist.

  • dir Sorgen über dein Essverhalten oder übermässiges Computerspiel machst.

  • oft müde und deprimiert bist.

  • dich als Aussenseiter/-in fühlst oder Mobbing erlebst.

  • oft Streit mit deinen Eltern, Lehrpersonen oder Freund/-innen hast.

  • eine neutrale Gesprächspartnerin brauchst, um eine Entscheidung zu treffen.

  • Beratung bei Lernschwierigkeiten möchtest, beispielsweise bei Fragen der Motivation oder der Lern-und Arbeitstechnik, bei fehlenden Lernstrategien oder bei Angst und Nervosität vor Prüfungen.